© © Romolo Tavani - stock.adobe.com

Herausforderung "CORONA Virus"

Unterstützung für das niedersächsische Handwerk

Die niedersächsischen Handwerkskammern bieten Informations- und Beratungsleistungen an. Die Berater und Beraterinnen der Handwerkskammern sind telefonisch oder per Mail erreichbar (s. dazu auf der LHN-Startseite).

Spezielle coronabedingte Unterstützungsleistungen sind gemäß der politischen Ankündigung in Vorbereitung. Die Beratungshotline der NBank, das zentrale Förderinstitut des Landes lautet: 0511 30031-333 (per Mail: beratung@nbank.de)

 

Wichtige Rechtsgrundlagen für das Leben und Handeln während der Coronakrise

Die geltende Verordnungen zum Schutz von Neuinfektionen mit dem Corona-Virus des Landes Niedersachsen finden Sie hier.

Aktuelle Informationen für Handwerksunternehmen finden sich unter:

 

Allgemeine Hinweise

  • Tagesaktuelle Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit

  • Informationen des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks zu zivilrechtliche Folgen


Hinweise für Unternehmen

  • Einschätzung einzelner handwerklicher Gewerke als systemrelevant aus Sicht der niedersächsischen Handwerkskammern
  • Schutzmaßnahmen für Handwerkerinnen und Handwerker - Leitlinien der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

  • Hauptseite des Wirtschaftsministeriums mit allen Ansprechpartnern und Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen

  • Liquiditätsmatrix des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks

  • Muster des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks für eine "Corona-Dokumentation" (für spätere Betriebsprüfungen)

  • Informationen zum Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur sowie Schreiben

 

Informationen zu Förderprogrammen

  

Informationen zu Kurzarbeitergeld und Sozialversicherungsbeiträgen

 

Häufige Fragen und Antworten (FAQ) 

  • Zusammenstellung der Antworten zu den häufigsten Fragen mit Verweis auf die ausführlichen Angebote einiger Bundesministerien sowie zuständiger Stellen der Bundesagentur für Arbeit