top of page
Suche

Staffelstabsübergabe beim Landesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk Niedersachsen (UFH)

Eva Amon übernimmt ab jetzt die Geschäftsführung


18 Jahre begleitete Dr. Hildegard Sander als Geschäftsführerin den Landesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk Niedersachsen e. V. Der Landesverband hat als Interessenvertretung für unternehmerisch orientierte Frauen im Handwerk sowohl nach innen als auch nach außen eine große Bedeutung. Im Rahmen der diesjährigen Landesverbandstagung übergibt Sander ihre Funktion an Eva Amon. „Mir hat diese Zeit für meine eigene persönliche und auch politische Entwicklung viele Impulse gegeben und ich blicke dankbar auf diese Jahre zurück", resümiert Hildegard Sander. Sie dankt auch ihrer Vereinsreferentin, Sonja Segerdahl, die sich in den letzten vier Jahren und insbesondere in der Coronaphase mit großem Engagement u. a. für ein aktives digitales Netzwerk eingesetzt hat.


Die neue Geschäftsführerin Eva Amon, wirtschaftspolitische Referentin der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen e. V., blickt optimistisch in die Zukunft: „Ich freue mich auf die Arbeit mit den Unternehmerfrauen, die mit großem Engagement die Leidenschaft und Begeisterung von Frauen im Handwerk unterstützen," betont Amon. „Die UFH vernetzen, inspirieren, machen Mut und setzen wichtige Akzente mit Blick auf die Bedeutung, die Frauen im Handwerk aber auch für die Wirtschaft und Gesellschaft haben. In fast drei Vierteln der familiengeführten Handwerksbetriebe sind Frauen in der Führung des Unternehmens vertreten. Fast jede vierte Gründung liegt in weiblicher Hand. Das zeigt: Starke Frauen sind unverzichtbar für das Handwerk als „Wirtschaftsmacht von nebenan"."

Hannover, den 24. Februar 2023



Wer wir sind – Verein bereits seit 1992 aktiv

Der Landesverband der UnternehmerFrauen im Handwerk Niedersachsen vertritt landesweit in 27 Arbeitskreisen vor Ort fast 940 organisierte Unternehmerfrauen, d.h. selbständige Unternehmerinnen, Partnerinnen und Töchter auf der Führungsebene in Handwerksunter-nehmen. Der Verband hat das Ziel, die Qualifizierung und den Erfahrungsaustausch von Frauen in der Unternehmensleitung von Handwerksbetrieben zu stärken und ihre Position in der Politik, der Wirtschaft und der allgemeinen Öffentlichkeit deutlich zu machen. Der Spitzenverband auf Landesebene besteht seit 1992.

Comments


bottom of page